Meteorit Chronograph ARISTO

Art.Nr.:
ChronoA
Lieferzeit:
ca. 1 - 3 Tage ca. 1 - 3 Tage (Ausland abweichend)

Staffelpreise

> 0 Stk.
je 0,00 EUR
999,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Meteorit Chronograph ARISTO - Limited Edition

Meteorite Name: Muonionalusta,
Fundort: Schweden, Norrbotten, Kiruna
Co-ordinaten 67°48’N, 23°6’E
Datum des 1. Fundes: 1906

Diese außergewöhnliche Meteoritenuhr wird von Conlight Meteorite in Zusammenarbeit mit der bekannten Uhrenmanufaktur ARISTO aus Pforzheim, komplett in Deutschland hergestellt und mit einem hochwertigen schweizer Quarzwerk ausgeliefert.

Das Sichtfeld des Meteoriten hat einen Durchmesser von 34mm. Das Edelstahlgehäuse hat einen Durchmesser von 45mm. Die Höhe/Dicke beträgt 12mm.
Dieses Gehäuse hat ein extravagantes und einmaliges Design, da es in Kombination mit Carbon hergestellt wurde.
Insgesamt haben wir nur 10 Stück hergestellt und es wird keine weiteren Modelle dieser außergewöhnlichen Meteoritenuhr geben!
Wir geben 2 Jahre Garantie auf das Uhrenwerk.
 
 
Uhrenmodell:                                 ARISTO

Uhrwerk:                                        Schweizer Quarzwerk

 
Uhrengehäuse:                              Edelstahl + Carbonelemente inkl. verschraubtem Boden

Uhrenglas:                                     Saphireglas

Zifferblatt:                                      Analoge Zeitanzeige, Datumsanzeige, Stoppfunktion, Leuchtzeiger

Meteorit:                                         Muonionalusta - veredelt, mit einem seltenen Platinmetall


Maße:                                              Außen Ø 45mm, Zifferblatt 35mm, Höhe, 12mm

Armband:                                       Carbon Armband mit Edelstahlelementen - 20mm

Gewicht:                                         Ca. 90 Gramm inkl Carbonarmband

 
Wasserdichtigkeits-
Klassifizierung:
                              Wasserdicht bis 5 atm/bar nach DIN 8310   Infos zur DIN als PDF

 

Carbon Uhrenarmband                                  

Das Carbonuhrenarmband wird komplett (ebenso wie unsere Lederarmbänder) in Deutschland/BW hergestellt und paßt optisch fantastisch zum Chronographen ARISTO. Die Glieder sind aus matten Edelstahl und mit einem Patenverschluß verarbeitet. Die Breite beträgt 20mm bei einer Stärke von 3mm. Das Armband ist durch Herausnahme einzelner Edelstahlglieder kürzbar oder auch verlängerbar.


CARBON Werkstoffe aus Kohlefaser-Verbindungen überzeugen durch ihre Hautfreundlichkeit, sie sind
allergieneutral und korrosionsbeständig. Die Oberflächen zeigen auch nach intensivem Gebrauch so gut wie keine Zeichen von Verschleiß oder Abnutzung.

Carbon ist bis zu 80 Prozent leichter als Stahl – und das bei gleicher Belastbarkeit, viermal belastbarer als Aluminium, korrosionsbeständig und ätzfest, gas- und druckdicht und dauerhaft temperaturbeständig bis 110 Grad Celsius. Weitere gute Eigenschaften sind die geringe Dichte, hohe Steifigkeit und kaum messbare Wärmeausdehnung. Kohlefaser-Verbindungen zeichnen sich zudem durch ihre Hautverträglichkeit aus.

 

Certificate of watch Warranty and Authenticity

You bought a genuine German quality product and we guaranty that the watch dial is from an authentic extraterrestrial meteorite and the Conlight Meteorite watch is produced and assembled in Germany.
Your Conlight Meteorite watch has a worldwide warranty of 2 years from the date of purchase.
This limited warranty covers any manufacture defects on the watch movement.
This warranty excludes the watch case, crystal, crown, battery, straps and any damage caused by excessive use or under conditions exceeding water resistance limitations.
Please contact your retailer to obtain more Information.

We are proud to present our high quality product “Made in Germany”. We are certain that you will enjoy this extraordinary meteorite watch to stay connected with the universe.


Jens Meier, CEO    
Conlight Meteorite
Watches & Jewelry – Germany


Information about our watch water resistance:
1. Titanium and Stainless case: 5atm (Shower and light water activities)

PLEASE NOTE: The present international warranty does not in any way cancel, restrict or otherwise affect any legally recognized consumer right or privilege in the country in which the watch is purchased.

 

Meteorit: Muonionalusta

Die Muonionalusta Meteorite kommen aus einem recht abgelegenen Gebiet in der nordischen Taiga, wo sie viele -zigtausend Jahre von Permafrost und Gletschern konserviert wurden.
Vor ungefähr 1 Million Jahren fiel eine massive, extraterrestrische Eisenmasse im nördlichsten Gebiet des heutigen Schweden vom Himmel. Beim Eintritt in die Erdatmosphäre muss es eine riesige Explosion gegeben haben, die den Asteroiden in unzählige Fragmente riss. Die Stücke gingen dann auf einem großen Streufeld nördlich des Polarkreises nieder.
Skandinavien erlebte viele Eiszeiten, daher schoben sich dicke und schwere Eispanzer wiederholt von Norden nach Süden. Dadurch wurde das normale Muster des Streufeldes stark verändert.

Der offizielle Erstfund war 1906, als 2 Kinder beim Spielen ein außergewöhnlich schweres und rostiges Teil in der Nähe des kleinen Dorfes Kitkiöjärvi fanden. Über verschiedene Wege kam er dann später in die Hände von Experten, die ihn als Eisenmeteorit einstuften.

Der neue Meteorit wurde Muonionalusta genannt, nach einem kleinen Ort in der Nähe des Fundortes. In den Jahren 1946 und 1963 wurden zwei weitere Meteorite gefunden. Der erste (15 kg) wurde bei Erdarbeiten beim Hausbau in Kitkiöjoki, südöstlich von Kitkiöjärvi, gefunden. Der zweite Meteorit wurde ebenfalls in Kitkiöjoki beim Ausbau eines Waldweges gefunden.

Auf Grund der Erdbewegungen, während der verschiedenen Eiszeiten, liegen die Muonionalusta Fragmente meist tiefer in der Erde. Sie sind, wie man es auch von Findlingen kennt, durch ihre Wanderung im Erdreich auf natürliche Art und Weise rundlich geschliffen.
Da sich das Streufeld nördlich des Polarkreises befindet, ist die Meteoritensuche durch klimatische und andere Faktoren stark eingeschränkt. Viele Jahre vergingen ohne weiteren Fund. Erst in den letzten 20 Jahren haben mehrere Expeditionen neue Meteorite bergen können.

Die gefundenen Meteorite wurden als Eisenmeteorit, feiner Oktahedrit Klasse IVA klassifiziert. Die Muonionalusta Meteorite gehören zu den Meteoriten mit dem schönsten Ätzmuster. Geschnitten und geätzt enthüllt das Innere perfekte Widmannstätten-Strukturen, und manchmal auch Einschlüsse von seltenen Mineralien wie Troilit oder Stishovit.

Art Studio & Manufacture  
Conlight-Meteorite.com